Wettervorhersage

Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN

Gültig von: 19.02.2020, 06:00 Uhr
Gültig bis: 19.02.2020, 18:00 Uhr


Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten zwischen 50 km/h (14m/s, 28kn, Bft 7) und 60 km/h (17m/s, 33kn, Bft 7) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit Sturmböen um 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) gerechnet werden.


Ⓒ DWD / Nationales Warnzentrum Offenbach

Windiges Schauerwetter, Schneefallgrenze bei 500 bis 700 m. Im Bergland stürmisch.
Heute Früh und am Vormittag von Nordwest nach Südost ausweitender Regen bzw. Schauer, später vereinzelt auch kurze Gewitter. Oberhalb 500 bis 700 m Schnee. Vor allem am Nachmittag hier und da etwas Sonne, in Franken dann trockner. Maximal 2 Grad in Tälern der östlichen Mittelgebirge, 9 Grad im Raum Aschaffenburg. Teils frischer Wind mit starken bis stürmischen Böen um West. In der Nacht zum Donnerstag an den Alpen noch einige Flocken, sonst anfangs nur gering bewölkt. Nach Mitternacht von Westen mehr Wolken. Vor allem im Norden Bayerns lokal Regen, vereinzelt mit Glatteisgefahr. Bis ins höhere Flachland herab Schnee. Bei +2 bis -3 Grad auch Glätte durch Überfrieren.

Am Donnerstag zunächst viele Wolken. Besonders nördlich der Donau etwas Regen, in den Kammlagen Schnee. An den Alpen und im Vorland im Tagesverlauf oftmals Sonne. Erwärmung auf 3 Grad im Fichtelgebirge, bis lokal 11 Grad im Alpenvorland. Mäßiger, in Unterfranken auch stark böiger Südwestwind. In der Nacht zum Freitag von Nordwesten her Bewölkungszunahme und erneut Regen, im Bergland Schnee. Dort Glättegefahr. Abkühlung auf +3 bis -2 Grad. Bis ins Flachland herab zum Teil stürmische Böen um West.

Am Freitag an den Alpen anfangs noch etwas Regen oder Schnee, sonst rasch auflockernde Bewölkung. Anschließend zeitweise, nach Süden hin häufig Sonne. Höchstwerte zwischen 4 und 10 Grad. Frischer, in Böen gebietsweise starker bis stürmischer Westwind. In der Nacht zum Samstag teils wolkig, teils gering bewölkt. Frühwerte zwischen +4 Grad westlich des Spessarts und -4 Grad in Alpentälern.

Am Samstag im Süden Bayerns neben einigen Wolkenfeldern längere Zeit Sonne. Im Norden zunehmend stark bewölkt und lokal etwas Regen. Maximalwerte zwischen 6 Grad im Fichtelgebirge und örtlich 14 Grad im Alpenvorland. Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen. In der Nacht zum Sonntag von Norden her vielerorts leichter Regen. Tiefstwerte zwischen 8 und 1 Grad. Weiterhin starke bis stürmische Böen.


Die Wettervorhersage ist für Neustadt bzw. allgemein für Bayern gültig und wird mehrmals täglich aktualisiert. Es handelt sich dabei um amtliche Vorhersagetexte des © Deutschen Wetterdienstes.